Manuelle Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage

 

Das Lymphsystem ist ein Teil des Gefäßsystems und gleichzeitig Teil des Immunapparates. Falls es im Körper zu einer Störung des Lymphflusses kommt (z.B. durch Verletzungen, Operationen, genetisch bedingt) ist es oftmals die Aufgabe eines Therapeuten den Transport der Lymphe in der betroffenen Region des Körpers zu unterstützen.

Durch spezielle Grifftechniken regt der Therapeut den Fluss der Lymphe im Körper an und verhindert bzw. verringert somit die Entstehung von Schwellungen (Ödemen), was bei chronischen Lymphflussstörungen gleichzeitig das lokale  Immunsystem unterstützt.

Einsatzgebiete:

 

  • Schwellungen oder Ödeme nach chirugischen Eingriffen
  • Ödeme nach Tumorerkrankungen
  • Verstauchungen
  • Muskelfaserrisse
  • Verbrennungen
  • Schleudertrauma
  • Morbus Sudeck